• Die FES auf einen Blick

    Mitarbeiter: Insgesamt arbeiteten Ende 2009 614 Mitarbeiter in der Bonner und Berliner Niederlassung, den Akademien, den Landes- und Regionalbüros sowie im Ausland.

    Etat: Der Etat betrug 2009 rund 128 Millionen Euro und stammt vor allem aus Zuwendungen aus Bundes- und Länderhaushalten.

    Veranstaltungen: An rund 3.000 Bildungsveranstaltungen, Diskussionsforen und Fachtagungen nahmen allein in Deutschland im Jahr 2009 über 200.000 Personen teil.

    Auslandsarbeit: Die FES ist in über 100 Ländern aktiv.

    Stipendien: Im Jahr 2009 wurden rund 2.500 Studierende, davon etwa 270 aus dem Ausland, gefördert. Im selben Jahr wurden rund 800 Studierende neu in die Förderung aufgenommen.

    Bibliothek: Die FES unterhält die größte Spezialbibliothek zum Bereich deutsche und internationale Arbeiterbewegung mit über 880.000 Bänden.

    Archiv: Das Archiv der FES stellt die umfangreichste Sammlung von Dokumenten zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Deutschland dar.